Der Kreis Gütersloh in Zahlen

Im Kreis Gütersloh stimmen die Kennzahlen!

Ob Statistiken, die Wirtschaftskraft des Kreises Gütersloh, die Gewerbeanmeldung oder Pendlerzahlen - in unserem Strukturbericht finden Sie die wichtigen Kennzahlen für den Kreis Gütersloh. Außerdem veröffentlichen wir hier jeden Monat aktuell den Arbeitsmarktreport der Agentur für Arbeit. 

 


 

Der Kreis Gütersloh auf die Schnelle 

Einen schnellen Überblick über grundlegende Zahlen, Daten, Fakten zum Kreis Gütersloh finden Sie hier: 
"Der Kreis Gütersloh auf die Schnelle" (PDF | 202 KB)

 

Demografiebericht

Im Demografiebericht für den Kreis Gütersloh stehen vier Faktoren im Mittelpunkt: Geburtenzahl, Sterberate, Zuzug und Fortzug. Der Bericht zeigt: Der Kreis Gütersloh steht besser da als andere Regionen in NRW - trotzdem gibt es Handlungsbedarf.
Download: Demografiebericht 2016

 

Strukturbericht für den Kreis Gütersloh

Der Strukturbericht gibt einen Überblick über die Entwicklung des Kreises - sei es im Bereich der Wirtschaftskraft, der Demografie oder des Arbeitsmarktes.
Den Strukturbericht finden Sie auf der
Homepage der pro Wirtschaft GT.

 

Prognose Zukunftsatlas 2019

Unter dem Titel "Prognos Zukunftsatlas 2019 - Das Ranking für Deutschlands Regionen" hat die Prognos AG auch 2019 wieder die Zukunftsfähigkeit Deutschlands bewertet. Der Kreis Gütersloh belegt Rang 73 von insgesamt 401 Kreisen bzw. kreisfreien Städten und liegt damit weiterhin im oberen Viertel.
Hier geht es zum Zukunftsatlas 2019

IHK.Exportbarometer 2019

Der Kreis Gütersloh bleibt exportstärkster Kreis in Ostwestfalen-Lippe
Hier geht es zum IHK Exportbarometer 2019.

 

Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit

Klicken Sie hier, um den aktuellen Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit für den Kreis Gütersloh zu öffnen (Stand: Juli 2020).

Die Arbeitslosigkeit ist im Juli um 454 auf 10.819 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 2.265 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 5,1%; vor einem Jahr hatte sie sich auf 4,0% belaufen.