Gütersloher Nachtsanggeläut

| 19:00 - 19:45

Es ist die mit Abstand älteste Gütersloher Tradition und weltweit einmalig: das Nachtsanggeläut vom Kirchturm der Martin-Luther-Kirche – ausgeübt von Ehrenamtlichen jeden Samstagabend zwischen dem 31. Oktober (Reformationstag) und dem 2. Februar (Mariä Lichtmess). Bis 1790 lässt sich der „Nachtsang“ in Chroniken zurückverfolgen. Welcher Zweck einst dahinterstand, ist nicht eindeutig klar. Sechs Aktive halten die Tradition derzeit am Leben – an einem jeden Samstag steigen sie die 126 Stufen hoch, um den Glockenstuhl zu erreichen, wo sie von 19 bis 19.45 Uhr die fünf unterschiedlichen „Stücke“ intonieren. Gespielt wird mit allen drei Glocken der Martin-Luther-Kirche, mit Händen und Füßen über Seilverbindungen zu den Klöppeln. Fünf verschiedene Teile des Geläuts sollen, so die Überlieferung, den Sieg des Lichts über das Dunkel musikalisch darstellen.
Wer beim Nachtsanggeläut live auf dem Kirchturm dabei sein möchte und nicht bang ist, die 126 unterschiedlich breiten Stufen zum Kirchturm zu erklimmen, kann sich gerne bei Frau Dr. Rohden anmelden. Mindestens 1 Woche vorher per Tel. 05241 – 687210. Nur mit Voranmeldung ist dies möglich, da max. 4 Personen dort oben Platz haben. Ein Besuch kann aber nicht garantiert werden.

Veranstaltungsort

Martin-Luther Kirche
Martin-Luther-Platz
33330 Gütersloh

Google Maps kann nicht angezeigt werden!

Ändern Sie die Cookie-Einstellungen um die Karte anzuzeigen