Westfälischer Schinken

Westfälischer Schinken ist ein traditionsreicher Rohschinken aus Westfalen. Sein besonders würziges Aroma verdankt er der Tatsache, dass der Röhrenknochen während der gesamten Herstellung im Schinken verbleibt.

Der Schinken wird zuerst mit Knochen einige Wochen von Hand trocken gepökelt und anschließend drei bis fünf Monate über Buchholz kalt geräuchert. Anschließend reift er noch weitere Monate, dann wird der Knochen entfernt.

Die gesamte Herstellung reicht von sechs bis zu 18 Monaten bei den besten Qualitäten. Heute wird auch ein besonders milder, nur luftgetrockneter Schinken angeboten.

Angeschnitten wurde der westfälische Schinken dann im Mai, wenn der Kuckuck rief. Daher werden auch bis heute Spargel und Schinken beim Essen kombiniert.

Quelle: Wikipedia