Reibekuchen

Für westfälische Urgesteine gehören die Reibekuchen zum wöchentlichen Speiseplan dazu. Gerade Kinder verbinden mit den Puffern aus der Pfanne oft einen Gaumenschmaus mit Apfelmus und Zimt. Wer es deftiger mag, für den kommt zu den Reibekuchen eine dicke Scheibe Schwarzbrot, oft auch Speck oder Schinken hinzu.

Das Grundrezept für Reibekuchen geht schnell von der Hand: Kartoffeln, eine Zwiebel, Mehl und ein Ei - schon kann gebraten werden. Wer mag, verfeinert die Reibekuchen ganz individuell - dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt!