Möppkenbrot

Möppkenbrot ist eine westfälische Blutwurst, die mit Roggenschrot angedickt wird und zu gleichen Teilen aus einer Blut-Schwartenmasse und klein gewürfeltem Speck, Schwarten und fettreichem Schweinefleisch, gelegentlich auch aus Rosinen, besteht. Den Hauptbestandteil bildet Blut, außerdem enthält sie feingehackte Innereien.

Möppkenbrot gehört zu den typisch westfälischen Speisen und wird üblicherweise warm verzehrt. Es wird aufgeschnitten auf Pumpernickel mit Rübenkraut oder mit gebratenen Zwiebeln und Apfelringen gereicht.  

Quelle: Wikipedia