Himmel und Erde

Himmel und Erde ist ein Klassiker der westfälischen Küche und seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Der besondere Name ist auf die Hauptbestandteile des Gerichts zurückzuführen. Der Begriff Himmel steht dabei symbolisch für den Apfel, der hoch oben auf dem Baum wächst. Für die Kartoffel, die auch heute noch in vielen Regionen als Erdapfel bezeichnet wird, steht symbolisch der Begriff Erde.

Vor allem im Spätsommer, wenn Äpfel und Kartoffeln erntereif sind, bietet es sich an das Gericht zuzubereiten oder in einem der traditionellen Gasthäuser des Kreises zu probieren. Häufig wir es mit gerösteten Zwiebeln, Speck und gebratener Blutwurst serviert.