Klosteranlagen Herzebrock und Clarholz

Die beiden Ortsteile der Gemeinde Herzebrock-Clarholz gehen auf Klostergründungen zurück - im Jahre 860 das Kanonissenstift (später Benediktinerinnenkloster) in Herzebrock und 1133 das Prämonstratenserkloster in Clarholz.

Im Bewusstsein dieses kulturhistorischen Erbes wurden die Gärten der ehemaligen Klosteranlagen nach gartenkünstlerischen

Gesichtspunkten umgestaltet und im Sinne ihrer geschichtlichen Bedeutung wieder erlebbar gemacht. 

Für die Besucher noch attraktiver geworden ist der Garten seit dem Jahr 2006, nach Fertigstellung des "Labyrinth- und Lustgartens Nr. 10" des belgischen Künstlers Jan Vercruysse. Im Jahr 1994 hat der belgische Künstler damit begonnen, eine größere Zahl von "Labyrinth- und Lustgärten" zu entwerfen.

Navigationsadresse

Klosterstrasse
33442 Herzebrock-Clarholz

Weitere Informationen

Gemeinde Herzebrock-Clarholz
Telefon 05245 444216
E-Mail Herzebrock-Clarholz(at)gt-net.de
www.herzebrock-clarholz.de